Schmerztherapie

Wann ist es sinnvoll, eine Schmerztherapie einzuleiten?

Schmerz ist eine komplexe Sinnesempfindung, oft mit starker seelischer Komponente. Schmerzen begleiten Erkrankungen oder Verletzungen. Akute Schmerzen können Ausdruck einer kurzfristigen Überforderung sein. Unterdrücken wir in diesem Fall den akuten Schmerz mit einem Schmerzmittel, kann darunter Erholung stattfinden und der Schmerz rasch wieder abklingen. Tritt der Schmerz nach kurzer Zeit aber wieder auf oder bleibt dauerhaft vorhanden, ist es sinnvoll, den Schmerz als Warnsignal zu deuten, die tatsächliche Ursache der Störung zu suchen und in der logischen Folge eine Schmerztherapie einzuleiten. Chronischer Schmerz wird heutzutage als eigenständige Krankheit verstanden.

Unser Behandlungskonzept setzt bei der Ursache des Schmerzes an. Kopfschmerz und Migräne, Bauchschmerzen, Rückenschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen: Die Ursachen können so individuell sein wie der einzelne Mensch. Organische Entzündungen, Verschleißerscheinungen, Fehlhaltungen, energetische Blockaden, Durchblutungsstörungen, degenerative Erkrankungen, Krebs oder psycho-emotionale Belastungen im sozialen Umfeld können Auslöser für akute und chronische Schmerzen sein.

Am Anfang der Schmerztherapie steht in der Naturheilpraxis Konstanz die Reduzierung der Schmerzen. Das können wir oftmals durch eine effektive Infusionstherapie ereichen, die dem Patienten schnell Erleichterung verschafft. Im Anschluss erfolgt die gezielte Behandlung der ursächlichen Zusammenhänge. Für weitere Informationen und eine Terminvereinbarung zum Erstgespräch nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.