Entgiftung

Was meinen wir mit Entgiftung?

Durch gezielte Maßnahmen werden die Stoffwechselvorgänge des Körpers angeregt, um die Gifte aus den Zellen zu lösen. Dazu müssen die körpereigenen Ausleitungswege des Körpers wie z.B. Lymphe, Leber und Niere einwandfrei funktionieren. Der Entgiftungsprozess strengt den Körper an, daher benötigt er ausreichend Unterstützung.
Welche Stoffe müssen entgiftet werden und warum ist eine Entgiftung notwendig?
Über die Nahrung, die Atemluft und die Haut nehmen wir fortwährend die unterschiedlichsten Schadstoffe zu uns. Dazu zählen insbesondere Schwermetalle sowie andere toxische Stoffe:

  • Blei
  • Cadmium
  • Silber
  • Teflon
  • Gold
  • Quecksilber
  • Aluminium
  • Weichmacher
  • Pestizide
  • Insektizide
  • Formaldehyd
  • Medikamentenrückstände, die wir über den Tierverzehr aufnehmen
  • Zahlreiche Lebensmittelzusatzstoffe in der Nahrung
  • Schimmelpilze
  • Holzschutzmittel
  • Medikamente
  • Nikotin
  • Strahlenbelastung
  • Elektrosmog

Pro Jahr kommen ca.13.000 Umweltschadstoffe hinzu und in den letzten 25 Jahren hat sich die Zahl der chemischen Stoffe von 3 auf 8 Millionen erhöht.

Diese Substanzen werden im Körper angelagert, da er in der Regel nicht die  Kapazitäten hat, um die Toxine auszuscheiden. Für den Ausscheidungsprozess benötigt der Körper eine ausreichende Aktivität verschiedener Entgiftungsenzyme sowie die verschiedensten Mikronährstoffe.

Wie bemerken Sie eine Toxinbelastung?

Anzeichen der Toxinbelastung sind sehr unterschiedlich, z.B.:

  • Infektanfälligkeit
  • Allergien
  • Asthma
  • Hautausschläge
  • Neurodermitis
  • Verdauungsstörungen
  • Konzentrationsschwäche
  • Müdigkeit
  • Leistungsminderung
  • Gelenkschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne

Wie wird die  Entgiftung durchgeführt?

Es gibt unterschiedliche Ausleitungsmöglichkeiten. Wesentlich ist die Lösung der Toxine aus den Zellen, das Freimachen der Entgiftungswege, die Bindung der Toxine, eine ausreichende Mikronährstoffversorgung, die Zuführung der entsprechenden Aminosäuren sowie die Unterstützung der Glutathionsynthese.

Wir empfehlen Ihnen, einen Erstberatungstermin mit uns zu vereinbaren, damit der für Sie geeignete Entgiftungsweg gefunden wird.